TU Berlin

Lebensmitteltechnologie und -materialwissenschaftenStudien- und Abschlussarbeiten

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Studien- und Abschlussarbeiten

Themen für experimentelle Studien- und Abschlussarbeiten ergeben sich aus den laufenden Forschungsprojekten am Fachgebiet. Aktuelle Themen finden Sie im Folgenden. Zur weiteren Orientierung können Sie sich auch die aktuellen/ laufenden Forschungsprojekte ansehen. Bei Interesse empfehlen wir Ihnen, sich direkt in der Sprechstunde oder bei den Mitarbeiter*innen des Fachgebiets über derzeit verfügbare Themen zu informieren. Nach Absprache mit der/dem Betreuer*in können die Abschlussarbeiten in Deutsch oder Englisch erstellt werden.

Studiengänge BSc und MSc Lebensmitteltechnologie

  • NACHHALTIGE VERARBEITUNG VON JOHANNISBEERTRESTER

Johannisbeertrester wird derzeit trotz der hohen Gehalte an wertgebenden Inhaltsstoffen nicht in der Humanernährung eingesetzt. In der geplanten Abschlussarbeit soll eine Methode entwickelt werden, mit Hilfe derer Protein aus Johannisbeertrester gewonnen werden kann. Zusätzlich sollen die funktionellen Eigenschaften bewertet werden, um mögliche Anwendungen in Lebensmitteln ableiten zu können.  

Beginn der Bachelor- oder Masterarbeit: ab August.

aktualisiert am 19.06.2020

  • EINFLUSS DER MODIFIZIERUNGSART AUF DIE MOLEKULARE STRUKTUR VON PEKTIN

Pektin, als Heteropolysaccharid hat die Fähigkeit Netzwerke auszubilden oder Emulsionen zu stabilisieren und wird in verschiedenen Bereichen der Lebensmittelindustrie eingesetzt. In einer Versuchsserie soll die molekulare Struktur von Pektin gezielt modifiziert werden sowie dessen Einsatz in neuen Anwendungen getestet werden.

Beginn der Bachelor- oder Masterarbeit: nach Vereinbarung.

aktualisiert am 17.06.2020

  • CHARAKTERISIERUNG DER GRENZFLÄCHENADSORPTION VON PROTEINEN IN ABHÄNGIGKEIT VOM UMGEBUNGSMILIEU

Proteine haben einen amphiphilen Charakter und adsorbieren daher an Öl/Wasser Grenzflächen. Sie können in der Lebensmitteltechnologie daher zur Stabilisierung von Emulsionen eingesetzt werden. Die Adsorption an die Grenzfläche strukturelle Änderungen des Proteins. Ziel dieser Arbeit ist es, den Einfluss des Umgebungsmilieus (z.B. Salzgehalt, Ionenstärke, und pH-Wert) auf das Adsorptionsverhalten von Proteinen an Öl-Wasser-Grenzflächen und einhergehende Strukturänderungen zu untersuchen. 

Beginn der Masterarbeit: nach Vereinbarung.

aktualisiert am 27.04.2020

  • UNTERSUCHUNG DER STRUKTURÄNDERUNG DURCH SORPTION AN FESTE GRENZFLÄCHEN

Beim Premix-Membranemulgieren wird eine Membran genutzt um die Tropfen einer Grobdispersion feinzuverteilen. Der Emulgator kann neben Öl/Wasser-Grenzfläche auch an die Membran adsorbieren. Die Ad- und Desorption an die feste Grenzfläche (Membran) erzeugt dabei eine Strukturänderung des Proteins, die auch das Emulgierergebnis beeinflusst. Ziel dieser Arbeit ist es, den Einfluss der Sorption an feste Grenzflächen auf die Strukturänderung zu untersuchen. 

Beginn der Bachelor- oder Masterarbeit: nach Vereinbarung.

aktualisiert am 27.04.2020

Studiengänge BSc und MSc Ernährung/Lebensmittelwissenschaften (Lehramt)

Aktuell sind keine Themen ausgeschrieben. Dennoch empfehlen wir Ihnen bei Interesse an einer Abschlussarbeit am Fachgebiet Lebensmitteltechnologie und -materialwissenschaften, sich direkt in der Sprechstunde oder bei den Mitarbeiter*innen des Fachgebiets zu informieren.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe